Seminar

Beziehungsdymamik bei psychischen Störungen

Ziel des Seminars ist es, Beziehungsmuster psychischer Störungen transparent zu machen, zu sensibilisieren und aufzuzeigen, welche Komponenten zu tragfähigen Beziehungsstrukturen führen.

Schwerpunkte

  • Kontakt- und Beziehungsgestaltung

  • Beziehungsdynamik zwischen dem pädagogisch tätigen Mensch und dem Mensch mit folgenden Krankheitsbildern:

    • 1. Psychose/Wahn - Schizophrenie

    • 2. Affektive Störungen - Depression, Manie und Bipolare Störung

    • 3. Borderline-Persönlichkeitsstörung

  • Psychohygiene

Beschreibung

Gestörte Beziehungsfähigkeit zu sich selbst und zu anderen ist zentrales Charakteristikum psychischer Störungsbilder. Die besondere Herausforderung für Helferinnen und Helfer besteht darin, tragfähige Beziehungen mit Menschen mit psychischen Störungen zu gestalten, ohne sich selbst dabei zu verrücken, zu verausgaben oder auf Dauer auszubrennen. Ziel des Seminars ist es, spezifische Beziehungsmuster psychischer Störungen transparent zu machen, für Beziehungsdynamiken und -fallen zu sensibilisieren und aufzuzeigen, welche Komponenten zu tragfähigen Beziehungsstrukturen führen. Die im Seminar erlernten Techniken und Strategien ermöglichen Ihnen zum einen mehr Kontakt zu Ihren Klientinnen und Klienten aufzubauen und diesen zum anderen klarer, abgegrenzter und kräftesparender zu gestalten.

Konzeptionell basiert das Seminar auf methodenintegrativem Vorgehen, nutzt kreativ-darstellende Methoden und bezieht Körpersprache mit ein.

Inhalte:

  • Kontakt- und Beziehungsgestaltung
  • Selbstzentrierung und Abgrenzung
  • Übertragung, Gegenübertragung, Erwartungen – Containing
  • Beziehungsstile psychischer Störungen aus den Formenkreisen Psychose und Schizophrenie
  • Borderline, Depression und Manie, Angst und Zwang, Sucht
  • Interaktionsdynamiken
  • Psychohygiene


Dozierende

Dozent

Dr. phil. Sylvia Siegel

Ihr erster Beruf war Tänzerin und Tanzpädagogin (Folkwang Hochschule Essen), sowie Choreographin. Sie war zudem Geschäftsführerin und künstlerische Leitung des Sylvia Siegel Tanz-Theaters. Sie absolvierte ein Studium der Psychologie an der FU Berlin und erlangte dort Ihre Promotion. Außerdem ist sie Autorin der Dissertation „Unmittelbarkeit. Kritik und Brechung der Gestalttherapie“. Sie verfügt über eine 15 Jahre lange Lehrtätigkeit an der ASH-Berlin und arbeitet seit 1995 in eigener Praxis als integrative Gestalttherapeutin (HP), Supervisorin (DGSv) und Dozentin in der Weiterbildung. In Ihrer Freizeit ist sie passionierte Mountainbikerin.

Anmeldung

Seminar: Beziehungsdymamik bei psychischen Störungen

  • 18. September 2024 – 20. September 2024
  • Paritätische Akademie Berlin
  • 429,00 € für Mitglieder des Paritätischen Berlin, 629,00 € für Mitglieder, sonst 899,00 €
  • Anmeldeschluss: 22.08.2024

Tage & Uhrzeiten

  • 18. September 2024, 11:00 – 18:00 Uhr
    • Paritätische Akademie Berlin
  • 19. September 2024, 09:00 – 17:00 Uhr
    • Paritätische Akademie Berlin
  • 20. September 2024, 09:00 – 16:00 Uhr
    • Paritätische Akademie Berlin

Ansprechpartner:in